direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fachforen "Armut und Gesundheit" 2014

Folgende Fachforen wurden vom Gesundheitsökonomischen Zentrum Berlin (BerlinHECOR) auf dem Kongress Armut und Gesundheit 2014 ausgerichet:

 

Herausforderungen einer nachhaltigen Finanzierung des deutschen Gesundheitssystems

Selektionsprobleme zwischen der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung. Martina Grunow, Universität Augsburg

Der Zusammenhang zwischen der regionalen Verteilung von privat Versicherten und Vertragsärzten. Prof. Dr. Leonie Sundmacher, Ludwig-Maximilians-Universität München

Vor- und Nachteile des derzeitigen dualen Systems bestehend aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung. Dr. Thomas Drabinski, Institut für Mikrodaten-Analyse, Kiel

Die Perspektiven der gesetzlichen Krankenversicherung. Prof. Dr. Klaus Jacobs, WIdO – Das Wissenschaftliche Institut der AOK, Berlin

Moderation: Natalie Götz, Technische Universität Berlin und Prof. Dr. Leonie Sundmacher, Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Ungleichheiten in Gesundheit und Gesundheitsversorgung

Challenges in the Measurement of Inequalities in Self-assessed Health. Dr. Cristina Hernandez, London School of Economics and Political Science

Ungerechtigkeiten im deutschen Gesundheitssystem – Ein Überblick. Dr. Christoph Lohfert, Lohfert Stiftung, Hamburg

Invited, informed and fully covered: Quasiexperimental evidence on the effects of local breast cancer screening policies. Dr. Ansgar Wübker, Universität Witten-Herdecke

Moderation: Dr. Martin Siegel & Verena Vogt, Technische Universität Berlin

 

Ökonomische Evaluationen im Gesundheitswesen

Economic Evaluation of Public Health Interventions. Prof. Rolf Holle, Helmholtz Zentrum München

Experiences: The Use of Economic Evaluations in the English NHS. Prof. Mireia Jofre-Bonet, City University London

Ökonomische Evaluation von Präventionsmaßnahmen – Ein Fallbeispiel. Katharina Korber, Ludwig-Maximilians-Universität München

Moderation: Natalie Götz, Technische Universität Berlin und Prof. Dr. Leonie Sundmacher, Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Bedarfsplanung im ambulanten und stationären Sektor

Überlegungen zur Bedarfsplanung im ambulanten Sektor. Dr. Susanne Ozegowski, Ludwig-Maximilians-Universität München

Die ‚neue‘ Bedarfsplanung für den ambulanten Sektor – was erreicht wurde und was noch zu tun ist. Sebastian John, Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Gesundheitsräume als Alternative zu administrativen Grenzen. Dr. Daniela Koller, Ludwig-Maximilians-Universität München

Überlegungen zur Standortsallokation im Krankenhauswesen. Stefan Scholz, Universität Bielefeld

Moderation: Natalie Götz & Verena Vogt, Technische Universität Berlin

 

Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

Qualitätsmessungen im Englischen NHS: Fokus auf Patient-reported outcome measures (PROMs). Nils Gutacker, University of York

Qualitätsmessung im stationären Sektor. Prof. Dr. Thomas Mansky, Technische Universität Berlin

Qualitätsmessungen im ambulanten Sektor. Cristina Faisst, Technische Universität Berlin/Ludwig-Maximilians-Universität München

„Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Gesundheitsversorgung?“ – Konzepte und Dimensionen für die Bewertung der Gesundheitsversorgung aus Sicht der Nutzer. Julia Röttger, Technische Universität Berlin

Moderation: Julia Röttger, Technische Universität Berlin und Prof. Dr. Leonie Sundmacher, Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Sie können das Programmheft vom Kongress Armut und Gesundheit 2014 hier (PDF, 2,9 MB) einsehen. Die Workshops von BerlinHECOR befinden sich auf Seite 14.

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe