direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Workshop: Determinanten von Gesundheit und Gesundheitsversorgung im regionalen Kontext

Termin: 23./24. September 2019

Ort: Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Mitte

Thema: Die GHESG befasst sich in ihrem jährlich stattfindenden Workshop mit verschiedenen Dimensionen des "Health System Performance Assessment Framework" der WHO. Im diesjährigen Workshop der GHESG sollen dabei Theorien, Konzepte und methodische Herausforderungen zu den Dimensionen „Coverage“ (Abdeckung an Gesundheitsleistungen) und daraus hervorgehend „Improved Health“ (verbesserte Gesundheit) diskutiert werden.

Ziel und Format: Die Workshops der GHESG dienen der gezielten Nachwuchsförderung und sollen eine enge Vernetzung unter den Teilnehmer*innen mit ähnlichen Forschungsschwerpunkten etablieren. Die Teilnehmer*innen präsentieren (noch unveröffentlichte) aktuelle Forschungsarbeiten und Ergebnisse zum Thema der GHESG. Im Anschluss werden die Arbeiten im Kreis der Workshopteilnehmer*innen konstruktiv diskutiert. Die Workshops werden von erfahrenen und international renommierten Wissenschaftler*innen begleitet. Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag laden wir alle Teilnehmer*innen ein, an einer Führung durch das medizinhistorische Museum der Charité teilzunehmen.

Zielgruppe: Nationale und internationale Nachwuchswissenschaftler*innen aus allen Disziplinen (z.B. Gesundheitsökonomie, VWL, Versorgungsforschung, Public Health, Geographie, Soziologie etc.), die sich mit dem Thema der Gesundheitsversorgung im regionalen Kontext befassen.

Fristen: Einreichung des Abstracts (max. 500 Wörter) in Deutsch oder Englisch bis zum 28.06.2019. Deadline für die Einreichung des Volltexts ist der 02.09.2019.

Teilnahmegebühr: Die Teilnahme ist kostenfrei. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, im Anschluss an den Workshop (25.09. - 27.09.) an einem Kurs zur Thematik "Discrete Choice Econometrics" teilzunehmen. Die GHESG sowie der anschließende Methodenkurs werden durch das Gesundheitsökonomische Zentrum Berlin (BerlinHECOR) unterstützt.

Ansprechpartnerin: Christina Dornquast (christina.dornquast@charite.de)  

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe