direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. Cornelia Henschke, Dipl.-Kffr.

Akademischer Werdegang

seit 09/2016| Nachwuchsgruppenleiterin MeDIoRI (Medical Devices: Incentives and Impact of Regulatory Instruments) - Gesundheitsökonomisches Zentrum Berlin (BerlinHECOR)

03/2013-08/2016| Postdoktorandin

02/2009-02/2013| Promotion zum Dr. rer. oec, Technische Universität Berlin

2002-01/2008|  Studium der Betriebswirtschaftslehre, Technische Universität Berlin, Studienschwerpunkten Management im Gesundheitswesen und Controlling, Abschluss: Diplom-Kauffrau

1999-2001 | Abschluss zur Bankkauffrau, HypoVereinsbank


Berufserfahrung

seit 09/2016| Nachwuchsgruppenleiterin und stellvertretende Leitung des gesundheitsökonomischen Zentrums (BerlinHECOR)

06.2013 - 08.2016 | Stellvertretende Leitung des gesundheitsökonomischen Zentrums (BerlinHECOR)

seit 02.2008 | Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Fakultät Wirtschaft und Management, Technische Universität Berlin

01.2006-09.2007 | Studentische Hilfskraft am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Fakultät Wirtschaft und Management, Technische Universität Berlin

11.2001-03.2002 | Angestellte in der HypoVereinsbank Berlin


Publikationen

 

Artikel in Zeitschriften mit Peer-Review-Verfahren

Roth K, Baier N, Henschke C, Felgner S, Busse R (2016): Rechtliche Rahmenbedingungen in der präklinischen Notfallversorgung. Notfall + Rettungsmedizin doi:10.1007/s10049-016-0214-1.

Vogt V, Sundmacher L, Witzheller K, Baier N, Creutz T, Henschke C (2016): Mit Tabak- und Alkoholkonsum assoziierte Mortalität - Ein Benchmarking regionaler Trends und Niveaus. Das Gesundheitswesen. 78(06):378−386.

Henschke C, Panteli D, Perleth M, Busse R (2015): A taxonomy of medical devices in the logic of HTA. International Journal of Health Technology Assessment. 31(5): 1−7.

Fuchs S*, Henschke C*, Blümel M*, Busse R (2014): Disease management programs for type 2 diabetes in Germany—a systematic literature review evaluating effectiveness. Dtsch Arztebl Int; 111: 453−63.(* geteilte Erstautorenschaft)

Henschke C, Sundmacher L, Busse R (2013): Structural changes in the German pharmaceutical market: Price setting mechanisms based on early benefit evaluation. Health Policy 109 (3): 263-269.

Augustin U & Henschke C (2012): Bringt das Telemonitoring bei chronisch herzinsuffizienten Patienten Verbesserungen in den Nutzen- und Kosteneffekten? - Ein systematischer Review. Das Gesundheitswesen. e-first.

Henschke C (2012): Provision and Financing of assistive technology devices in Germany: A bureaucratic oddyssey? The case of amyotrophic lateral sclerosis and Duchenne muscular dystrophy. Health Policy 105(2-3): 176-184.

Henschke C, Bäumler M, Weid S, Gaskins M, Busse R (2010): Extrabudgetary ('NUB') payments - a gateway for introducing new medical devices into the German inpatient reimbursement system? Journal of Management and Marketing in Healthcare 3(2): 119-133.

Henschke C, Bäumler M, Gaskins M, Busse R (2010): Coronary Stents and the Uptake of New medical Devices into the German System of Inpatient Reimbursement. Journal of Interventional Cardiology: 23(6): 546-553.

 

Buchbeiträge/ Bücher


Uta U, Zippel-Schultz B, Henschke C, Steinbach S, Helms T (2016): Struktur-, Prozess- und Kostenparameter sektorenübergreifender, telemedizinisch gestützter Versorgungskonzepte für herzinsuffiziente Patienten – ein modulares Referenzmodell. In: Müller-Mielitz S und Lux T:
E-Health-Ökonomie. Springer, 439–458.

Panteli D, Arickx F, Cleemput I, Dedet G, Eckhardt H, Fogarty E, Gerkens S, Henschke C, Hislop J, Jommi C, Kaitelidou D, Kawalec P, Keskimäki I, Kroneman M, Lopez Bastida J, Pita Barros P, Ramsberg J, Schneider P, Spillane S, Vogler S, Vuorenkoski L, Wallach Kildemoes H, Wouters O, Busse R (2016). Pharmaceutical regulation in15 European countries: Review. Health Systems in Transition: 18(5):1–118.

Henschke C, Augustin U, Sundmacher L und Busse R (2013): Exkurs- Telemonitoring aus gesundheitsökonomischer Sicht. In Schultz C und Helms TM (Hrsg.) (2013): Telemedizin: Wege zum Erfolg. Stuttgart, Kohlhammer, 73–75.

 

Gutachten

Boston Consulting Group (Chorzelski, Grosch, Rentmeister, Völler), ÖPP Deutschland AG (Landré, Pfitzner,Wechselmann), Technische Universität Berlin (Busse, Edwards, Henschke) (2015): Breaking through the Wall - Enhancing Research and Development of Antibiotics in Science and Industry. Report for the German GUARD Initiative

Busse R, Panteli D, Henschke C (2015): Arzneimittelversorgung in der GKV und 15 anderen europäischen Gesundheitssystemen - Ein systematischer Vergleich. Working Papers in Health Policy and Management Vol. 11, Berlin: Universitätsverlag der Technischen Universität Berlin. Available at: http://www.ub.tu-berlin.de/universitaetsverlag-und-hochschulschriften/verlagsprogramm/isbn/978-3-7983-2767-2/

 

Weitere Publikationen

Ex P, Busse R, Henschke C (2016): Die Nutzenbewertung von nichtmedikamentösen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. G&S Gesundheits- und Sozialpolitik: 70(2):e 48−55.

Roth K, Baier N, Henschke C, Busse R (2015): Die Funktion des Ärztlichen Leiters Rettungsdienst: Eine deskriptive Analyse. Rettungsdienst: 38 (12): 29−33.

Henschke C und Busse R (2012): Andere Länder, andere Zulassungen. In: Gesundheit und Gesellschaft - Spezial (Medizinprodukte "Mehr Sicherheit für Patienten") 15(11): 10. Available at: www.aok-bv.de/imperia/md/aokbv/mediathek/gg/spezial/gg_spezial_11_2012.pdf

Henschke C und Busse R (2012): Hilfsmittelversorgung bei ALS und Duchenne – von der Beantragung bis zum Gebrauch. In: Schultz C und Schreyögg J (Hrsg.): Versorgungsforschung und Betroffenenalltag - Ergebnisse des Projektes Entwicklung innovativer Versorgungskonzepte am Beispiel seltener Erkrankungen (EiVE).

Henschke C and Busse R (2011): Payment policies and hospital decision making concerning the use of coronary stents: The importance of reimbursement measures in Germany. Treatment Strategies - Interventional Cardiology 1(1): 25-28. Available at: http://viewer.zmags.com/publication/80ebc97c#/80ebc97c/24

Blümel M and Henschke C (2010) "Reform of provider payment in ambulatory care". Health Policy Monitor, October 2010. Available at http://www.hpm.org/survey/de/a16/1

 

Stipendien und Auszeichnungen

2015-2016 Teilnehmerin am hochschulübergreifenden Programm "ProFiL"

2015 Young Gastein Scholar am Europäischen Gesundheitsforum Gastein

 
Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen mit Peer-Review-Verfahren

EPH conference, Mailand 2015: Attributes of Emergency Medical Care from Patient Perspective.

dggö Jahrestagung, Bielefeld 2015: A taxonomy of medical devices in the logic of HTA.

dggö Jahrestagung, Bielefeld 2015: Attribute der rettungsdienstlichen Versorgung aus Patientensicht als Grundlage für ein Discrete-Choice-Experiment.

Armut und Gesundheit, Berlin 2015: Arzneimittelpreisbildung im europäischen Vergleich.

dggö Jahrestagung, Essen 2013: Der Einfluss finanzieller Anreize auf die Nutzung von innovativen Gesundheitstechnologien im stationären Sektor in Deutschland

ECHE, Zürich 2012: Provision and financing of assistive technology devices in Germany: A bureaucratic odyssey? The case of Amyotrophic Lateral Sclerosis and Duchenne Muscular Dystrophy [vertreten durch Prof. Reinhard Busse]

ISPOR 14th Annual European Congress Madrid 2011: Provision and Financing of Medical  Aids in the Management of Rare Diseases: The Case of Amyotrophic Lateral Sclerosis (ALS)

dggö Jahrestagung, Bayreuth 2011: Die Adoption und Diffusion von Medizintechnologien: Koronarstents im DRG-System

EHMA Annual Congress, Innsbruck 2009: The German NUB Regulation - A Gateway for Introducing Innovative Medical Devices into the German Inpatient Reimbursement System?

 

Eingeladene Vorträge

Workshop: Patientenperspektive in Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung 2015: Die Patientenperspektive in der rettungsdienstlichen Versorgung

International Symposium and Methods Course on Multilevel Analysis in Performance Assessment hosted by BerlinHECOR (Centre for Health Economics Research) and the Department of Health Care Management (MiG) of TU Berlin 2013:  The impact of financial incentives on the use of health technologies – A multilevel analysis

MEDTEC Europe (Official Conference) 2012: Systems for intermediate funding of new technologies in German hospitals - NUB and ZE - Is this a future model for the rest of Europe?

 

Lehre

  • Praxisseminar Medizintechnik: SS 2015
  • Modul Management im Gesundheitswesen - Industrie: SS08, SS09, SS10, SS11, SS12, SS13, SS2015, SS2016
  • Praxisseminar Krankenhausmanagement: SS2012, SS2013
  • Modul: Einführung in das Management im Gesundheitswesen: WS 10/11, WS 11/12
  • Übung Management im Gesundheitswesen -Industrie/Evaluation: SS08, SS 09
  • Modul Management im Gesundheitswesen - Leistungserbringer und Krankenversicherungen: WS 08/09
  • Diplomandenkolloquium: SS09
  • Hauptseminar Management im Gesundheitswesen: WS 08/09
  • Lerneinheit aus dem E-Learning-Modul: Systematische Bewertung medizinischer Technologien (HTA): SS 2013, WS 2013/14, SS 2014, WS 2014/15, SS 2015, WS 2015/16, SS2016
  • Forschungsseminar Gesundheitsökonomie: SS 2013, WS 2013/14

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Cornelia Henschke
+49 30 314 28703
Sekretariat H80
Raum H8167

Webseite