direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Verena Vogt

Publikationen

Vogt V, Scholz S, Sundmacher L (2017). Applying sequence clustering techniques to explore practice-based ambulatory care pathways in insurance claims data. European Journal of Public Health, in press: DOI: 10.1093/eurpub/ckx169 

Vogt V, Koller D, Sundmacher L (2016). Continuity of care in the ambulatory sector and hospital admissions among patients with heart failure in Germany. European Journal of Public Health, 26(4): 555-561

Vogt V (2016). The contribution of locational factors to regional variations in office-based physicians in Germany. Health Policy, 120(2): 198-204

Siegel M, Koller D, Vogt V, Sundmacher L (2016). Developing a composite index of spatial accessibility across different health care sectors: a German example. Health Policy 120(2): 205-212

Vogt V, Sundmacher S (2015): Regionale Unterschiede in der Früherkennung von Krebserkrankungen. In: BKK Report 2015.

Vogt V, Sundmacher S (2015): Lücken bei der Krebsvorsorge. In: Gesundheit und Gesellschaft (G+G). Das AOK-Forum für Politik, Praxis und Wissenschaft, Ausgabe 5/2015, 18. Jahrgang

Vogt V, Sundmacher S, Witzheller KB, Baier N, Creutz T, Henschke C (2015): Mit Tabak- und Alkoholkonsum assoziierte Mortalität - Ein Benchmarking regionaler Trends und Niveaus. Gesundheitswesen: DOI: 10.1055/s-0035-1548777

Vogt V, Siegel M, Sundmacher L (2014): Examining regional variation in the use of cancer screening in Germany. Social Science & Medicine 110: 74-80.

Voigtländer S, Vogt V, Mielck A, Razum O (2014): Explanatory models concerning the effects of small-area characteristics on individual health. International Journal of Public Health 59(3): 427-438.

Siegel M, Vogt V, Sundmacher L (2014): From a conservative to a liberal welfare state: Decomposing changes in income-related health inequalities in Germany, 1994–2011. Social Science & Medicine 108:10-19.

Sundmacher S, Götz N, Vogt V (2014): Statistische Methoden in der kleinräumigen Versorgungsforschung. Bundesgesundheitsblatt 57: 174-179.

Bohn [jetzt Vogt] V, Richter M (2012): Schulform, soziales Kapital und subjektive Gesundheit in der Adoleszenz. Das Gesundheitswesen 74: 691-701.

Richter M, Rathmann K, Bohn [jetzt Vogt] V, Lampert T (2012): Bildung und Gesundheit in Deutschland. Ein Forschungsüberblick. In: Brähler E., Kiess J., Schubert C., Kiess W. (Hrsg.). Gesund und gebildet. Voraussetzungen für eine moderne Gesellschaft. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprech, 44-70.

Richter M, Bohn [jetzt Vogt] V, Lampert T (2011): Kinder und Jugendliche: Die Gesundheit der heranwachsenden Generation. In: Schott T, Hornberg C. (Hrsg.) Die Gesellschaft und ihre Gesundheit. 20 Jahre Public Health in Deutschland: Bilanz und Ausblick. Wiesbaden: VS-Verlag, 489-508.

Bohn [jetzt Vogt] V, Rathmann K, Richter M (2010): Psychosoziale Gesundheit im Jugendalter. Die Bedeutung von Schultyp, Alter und Geschlecht. Das Gesundheitswesen 72: 293-300.

 

Vorträge auf Konferenzen und Workshops

Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF),  3rd Workshop on an Interdisciplinary Approach to the Study of Contextual Effects on Health Inequalitites 2016, Bielefeld: Regional variations in health care supply and their potential impact on health care use

Helmholtz Zentrum München, Forschungsseminar Gesundheitsökonomie und Management 2016, München: Abbildung von Versorgungspfaden in sektorenübergreifenden GKV-Routinedaten von Herzinsuffizienzpatienten

AGENS Methoden-Workshop 2016, München: Abbildung von Versorgungspfaden in sektorenübergreifenden GKV-Routinedaten von Herzinsuffizienzpatienten

AGENS Methoden-Workshop 2015, Freiburg: Die Messung kontinuierlicher Versorgung in Routinedaten am Beispiel von Herzinsuffizienz

DGGÖ 2015, Bielefeld: Welchen Beitrag leisten Standortfaktoren zur Erklärung der regionalen Ungleichverteilung niedergelassener Vertragsärzte?

Wennberg International Conference 2015, Berlin: What do locational factors contribute to the explanation of regional variation in office-based physicians?

DGGÖ 2014, München: Der Einfluss kontinuierlicher Behandlung von Patienten mit Herzinsuffizienz auf potentiell vermeidbare Krankenhausaufenthalte

EUPHA 2014, Glasgow: The effect of continuity of ambulatory care on hospitalisations of patients with heart failure in Germany

Kongress Armut und Gesundheit, 2013, Berlin: Regionale Unterschiede in der Inanspruchnahme präventiver Leistungen in Deutschland

DGGÖ, 2013, Essen: Eine räumliche Analyse von Ungleichheiten in der Inanspruchnahme präventiver Leistungen in Deutschland

DKVF, 2013, Berlin: Der Einfluss der Vertragsarztdichte auf die Inanspruchnahme sekundärer präventiver Leistungen in Deutschland - Eine räumliche Analyse

 

Lehre

  • WS 2016 - heute: Seminar zum Kernmodul „Krankenverteilung und Handlungsansätze“, Master Public Health , BSPH Berlin
  • SS 2016 - heute: Blended-Learning-Kurs: HTAonline, TU Berlin
  • WS 2015: "Krankenversicherung und Leistungserbringer", Master Wirtschaftsingenieurwesen, TU Berlin
  • 2014 - 2015: "Methoden der empirischen Sozialforschung", Bachelor Nachhaltiges Management, TU Berlin
  • SS 2013: "Gesundheits- und Versorgungssystemanalyse", Master of Public Health, FU Berlin
  • 2011 - 2012: "Einführung in Epidemiologie und Biostatistik", Master of Public Health, Universität Bielefeld

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Verena Vogt
+49 30 314 26933
Sekretariat H80
Raum H8166

Webseite