direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Organisation und Finanzierung von medizinischer Notfallversorgung in ausgewählten Ländern

Kooperationsprojekt mit KCE - Belgian Health Care Knowledge Centre

Das Projekt ist Teil einer größeren Studie, die vom belgischen Gesundheitsministerium finanziert wird. In Belgien steht aktuell die Organisation und Finanzierung der medizinischen Notfallversorgung auf dem Prüfstand. Daher sollen zur Vorbereitung einer möglichen Reform, Informationen über die Organisation und Finanzierung von medizinischer Notfallversorgung in anderen Industrieländern zusammengetragen werden. Unser Projekt beschäftigt sich mit der Organisation und Finanzierung von medizinischer Notfallversorgung in 5-7 Industrieländern. Das Projekt wird auf der Basis von einer Literaturrecherche und Expertenbefragungen Antworten auf die folgenden Fragen geben: (1) Wie ist die medizinische Notfallversorgung in 5-7 Ländern organisiert? (2) Wie wird die Notfallversorgung vergütet und welche Anreize ergeben sich aus diesen Vergütungsmechanismen? (3) Gibt es interessante Beispiele für Reformen, bei denen die Notfallversorgung in einigen zentralen Krankenhäusern konzentriert werden konnte und bei denen die unnötige Inanspruchnahme von Leistungen reduziert werden konnte. Die Ergebnisse unserer Untersuchungen werden dem Belgian Health Care Knowledge Centre (KCE, https://kce.fgov.be/ [1]) als Grundlage dienen, um Vorschläge für eine Reform der medizinischen Notfallversorgung zu machen.

Publikationen

Quentin W [2], Baier N, Bech M, Bernstein D, Cowling T, Jackson T, van Manen J, Rudkjøbing A, Geissler A (2016): Organisation of and payment for emergency care services in selected countries. In: Van den Heede K, Dubois C, Devriese S, Baier N, Camaly O, Depuijdt E, Geissler A (eds): Organisation and payment of emergency care services in Belgium: current situation and options for reform. Belgian Health Care Knowledge Centre (KCE). KCE Report 263. D/2016/10.273/24 [3]

Van den Heede K, Dubois C, Devriese S, Baier N, Camaly O, Depuijdt E, Geissler A, Ghesquiere A, Misplon S, Quentin W, Van Loon C, Van de Voorde C (2016): Organisation and payment of emergency care services in Belgium: current situation and options for reform. Belgian Health Care Knowledge Centre (KCE). KCE Report 263. D/2016/10.273/24 [4]

Baier N, Geissler A, Bech M, Bernstein D, Cowling TE, Jackson T, van Manen J, Rudkjøbing A, Quentin W (2019): Emergency and urgent care systems in Australia, Denmark, England, France, Germany and the Netherlands – Analyzing organization, payment and reforms. https://doi.org/10.1016/j.healthpol.2018.11.001 [5]

Wilm Quentin
+49 30 314 29420
Sekretariat H80
Raum H8177
E-Mail-Anfrage [6]
Webseite [7]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008