TU Berlin

Management im GesundheitswesenStellenausschreibungen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Stellenausschreibungen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Kennziffer: VII-61-20

Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w) - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen - 100 % Arbeitszeit (besetzbar ab 01.05.2020 / befristet bis 30.04.2023 / Bewerbungsfristende 25.02.2020)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Dem*Der Stel­len­in­ha­ber*in wird die Mög­lich­keit gebo­ten, in einem mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren und inter­na­tio­nal ori­en­tier­ten Team zu arbei­ten, das sich ins­be­son­dere mit Gesund­heits­sys­te­men, Ver­sor­gungs­for­schung, Gesund­heits­öko­no­mie und -manage­ment sowie der Bewer­tung von Gesund­heits­tech­no­lo­gien beschäf­tigt. Das Pro­jekt IndiQ bie­tet her­vor­ra­gende Vor­aus­set­zun­gen, um Exper­tise in der Ver­sor­gungs­for­schung und der Ent­wick­lung von Qua­li­täts­in­di­ka­to­ren zu erlan­gen. Es besteht die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion.

Ziel des Ver­sor­gungs­for­schungs­pro­jek­tes IndiQ ist es, Indi­ka­to­ren zur Mes­sung von Indi­ka­ti­ons­qua­li­tät in den Rou­ti­ne­da­ten des Gesund­heits­we­sens zu ent­wi­ckeln. Mit­hilfe von sys­te­ma­ti­scher Lite­ra­tur­re­cher­che und inter­dis­zi­pli­nä­ren DEL­PHI-Panels wer­den valide Indi­ka­to­ren defi­niert und ope­ra­tio­na­li­siert. Die ent­wi­ckel­ten Indi­ka­to­ren wer­den anschlie­ßend in den Rou­ti­ne­da­ten gemes­sen und im Hin­blick auf regio­nale Beson­der­hei­ten aus­ge­wer­tet. So sol­len Hand­lungs­be­darfe iden­ti­fi­ziert und kon­krete Hand­lungs­emp­feh­lun­gen zur Ver­bes­se­rung der Pro­zess­qua­li­tät abge­lei­tet wer­den. Das Pro­jekt wird über drei Jahre durch den Inno­va­ti­ons­fonds des Gemein­sa­men Bun­des­aus­schuss geför­dert und in Koope­ra­tion mit Part­nern aus Wis­sen­schaft und Pra­xis durch­ge­führt.

Kon­kret beinhal­ten die Auf­ga­ben der/des Stel­len­in­ha­bers fol­gende Aspekte:

  • Sys­te­ma­ti­sche Recher­che nach Qua­li­täts­in­di­ka­to­ren und Ope­ra­tio­na­li­sie­rung von in Rou­ti­ne­da­ten mess­ba­ren Indi­ka­to­ren
  • Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung von DEL­PHI-Panels zur Vali­die­rung der Indi­ka­to­ren
  • Berech­nung der Indi­ka­to­ren sowie Ana­lyse regio­na­ler Varia­tio­nen anhand gän­gi­ger Sta­tis­tik­soft­ware
  • Ablei­ten von Hand­lungs­be­dar­fen und -emp­feh­lun­gen für die Pra­xis
  • Ver­öf­fent­li­chung der Pro­jekt­er­geb­nisse in inter­na­tio­na­len Fach­zeit­schrif­ten und auf Fach­kon­fe­ren­zen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in einer für das Pro­jekt rele­van­ten Dis­zi­plin, z.B. in Public Health, Epi­de­mio­lo­gie, Sta­tis­tik, Sozi­al­wis­sen­schaf­ten oder Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, wird vor­aus­ge­setzt
  • Kennt­nisse zur Erstel­lung von sys­te­ma­ti­schen Lite­ra­tur­re­cher­chen sind erfor­der­lich
  • Grund­le­gende Kennt­nisse in sta­tis­ti­schen Metho­den und dem Umgang mit einem der gän­gi­gen Sta­tis­tik­pro­gramme (z.B. Stata, SAS, oder R) sowie die Bereit­schaft, diese aus­zu­bauen sind erfor­der­lich
  • Die sehr gute Beherr­schung der deut­schen und eng­li­schen Spra­che ist Vor­aus­set­zung
  • Ein­blick in die Beson­der­hei­ten der Sekun­där­da­ten im Gesund­heits­sys­tem sind von Vor­teil
  • Kennt­nisse in der Mes­sung von Qua­li­tät im Gesund­heits­we­sen sind wün­schens­wert
  • Erfah­run­gen in der Mode­ra­tion von Exper­ten­pa­nels oder Fokus­grup­pen sind wün­schens­wert
  • Erfah­run­gen im Ver­fas­sen von wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen sind ein Plus

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (insb. Anschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien und ggf. Arbeitszeugnisse) an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät VII, FG Management im Gesundheitswesen, Jun.-Prof. Dr. Verena Vogt, Sekr. H80, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin oder per E-Mail an .
Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.

Studentische Hilfskräfte

Ausschreibungskennziffer: VII-MiG-08/19

Zur Unterstützung des Fachgebiets Management im Gesundheitswesen der Technischen Universität Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine studentische Hilfskraft (40 Stunden pro Monat).

Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Mitarbeit in Forschungsprojekten des Fachgebiets. Die genaue Aufgabenbeschreibung sowie die Anforderungen der einzelnen Stellen entnehmen Sie bitte den untenstehenden Beschreibungen. 


Aufgabenbeschreibung: 

Mitarbeit im Projekt IPHA, Unterstützung bei:

  • der Aufbereitung von quantitativen Befragungen
  • Datenauswertungen
  • der Vorbereitung und Erstellung von Projektberichten und Publikationen
  • der Literaturrecherche
  • Unterstützung bei der Erstellung und Bearbeitung von Lehrmaterialen (Module „Management im Gesundheitswesen, Ökonomische Evaluation“)
  • Unterstützung bei Veranstaltungen (Advisory Board Meetings)

Anforderungen: 

  • Strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise 
  • Vorzugsweise Studium der Fachrichtungen Public Health, Sozialwissenschaften, Wirtschafts- ingenieurwesen, BWL, VWL oder anderer sozialwissenschaftlicher Studiengänge bei ausgewiesenem Interesse an Gesundheitssystemen 
  • Sicherer und gekonnter Umgang mit Word, Excel und Power Point 
  • Interesse an quantitativen Methoden 
  • Erfahrungen im Umgang mit Statistiksoftware (SPSS und/oder R) und Literaturverwaltungsprogrammen wünschenswert 
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir erwarten von unseren studentischen Hilfskräften Eigeninitiative, Zuverlässigkeit und hohes Engagement. Dem/der zukünftige/n Stelleninhaber*in bieten wir im Gegenzug gute wissenschaftliche Betreuung. Eine Verbindung der Tätigkeit mit einer Diplom-, Master- oder Bachelorarbeit ist ggf. möglich.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Immatrikulationsbescheininung, ggf. Zeugnisse bzw. Notenübersicht)  senden Sie bitte per E-Mail oder Post bis zum 03.03.2020

an

oder

Technische Universität Berlin
Fachgebiet Management im Gesundheitswesen
Sekretariat H80
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

 

Ausschreibungskennziffer: VII-MiG-09/19

Zur Unterstützung in verschiedenen Projekten zum Gesundheitssystemvergleich am Forschungszentrum des European Observatory on Health Systems and Policies suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

eine studentische Hilfskraft (40 Stunden pro Monat).

Der/die zukünftige Stelleninhaber*in unterstützt sowohl laufende Projekte des European Observatory (u.a. Aufbereiten von Informationen und Daten zu Länderprofilen) als auch neugeplante Projekte. Die genaue Aufgabenbeschreibung sowie die Anforderungen der einzelnen Stellen entnehmen Sie bitte den unten stehenden Beschreibungen. 


Aufgabenbeschreibung: 

  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Aufarbeitung von Literaturrecherchen und Recherchen von Hintergrundinformation zu verschiedenen Themen im Bereich Gesundheitspolitik/Gesundheitssysteme
  • Unterstützung bei der Aufarbeitung Recherche, tabellarischer und grafischer Aufarbeitung von Daten aus internationalen Datenbanken (OECD, WHO und Eurostat), sowie die Aufbearbeitung von nationalen Daten
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Publikationen (Bücher, Policy Briefs, Berichte etc.): Verfassen, Überarbeiten und Korrektur von wissenschaftlichen und analytischen Texten 

Anforderungen: 

  • Studium der Fachrichtungen BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen, Medizin, Politikwissenschaften, Public Health oder Sozialwissenschaften oder vergleichbare Abschlüsse
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Interesse und oder bereits erste Kenntnisse in den Bereichen Gesundheitssysteme und Gesundheitspolitik - auch auf EU-Ebene- sind vorteilhaft
  • Sicherer Umgang mit MS-Office
  • Darüber hinaus sind Erfahrungen in der Erstellung von Grafiken und Tabellen (z.B. in Excel) wünschenswert
  • selbständiges, sorgfältiges und zeiteffizientes Arbeiten, schnelle Auffassungsgabe

Wir erwarten von unseren studentischen Hilfskräften Eigeninitiative, Zuverlässigkeit und hohes Engagement. Dem/der zukünftige/n Stelleninhaber*in bieten wir im Gegenzug gute wissenschaftliche Betreuung. Eine Verbindung der Tätigkeit mit einer Diplom-, Master- oder Bachelorarbeit ist ggf. möglich.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Immatrikulationsbescheininung, ggf. Zeugnisse bzw. Notenübersicht)  senden Sie bitte per E-Mail oder Post bis zum 19.02.2020

an

oder

Technische Universität Berlin
Fachgebiet Management im Gesundheitswesen
Sekretariat H80
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

 

Ausschreibungskennziffer: VII-MiG-10/19

Zur Unterstützung des Fachgebiets Management im Gesundheitswesen der Technischen Universität Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine studentische Hilfskraft (40 Stunden pro Monat).

Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Mitarbeit in Forschungsprojekten des Fachgebiets. Die genaue Aufgabenbeschreibung sowie die Anforderungen der einzelnen Stellen entnehmen Sie bitte den unten stehenden Beschreibungen. 


Aufgabenbeschreibung: 

Bei dem Projekt K:IDD handelt es sich um ein vom Innovationsfonds des G-BA gefördertes Versorgungsforschungsprojekt, welches sich eingehend mit der Krankenhausstrukturreform im Nachbarland Dänemark auseinandersetzt. Denn dort wird die Versorgung seit Anfang der 2000er Jahre in einem fortlaufenden Prozess neu strukturiert. So wurden u.a. Krankenhäuser neu gebaut, viele kleinere Häuser geschlossen und insgesamt die Zahl der Standorte mit Notaufnahmen halbiert. Das Projekt K:IDD zielt darauf ab, von diesen Entwicklungen zu lernen und Impulse zur Weiterentwicklung der deutschen Krankenhauslandschaft zu generieren. Übergeordnetes Projektziel ist es, zu prüfen, welche inhaltlichen und methodischen Voraussetzungen in Deutschland geschaffen werden müssen, um Teile der dänischen Reform in die deutsche Krankenhausversorgung zu integrieren und für eine verbesserte Patientenversorgung zu nutzen. Die Arbeitssprachen des Projektes sind Deutsch, Englisch und Dänisch. 

Aufgabenschwerpunkte: 

  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Aufarbeitung von Literaturrecherchen und Hintergrundinformationen
  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Aufarbeitung quantitativer Analysen
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Publikationen bzw. der Verfassung von wissenschaftlichen Texten
  • Unterstützung bei der Projektarbeit

Anforderungen: 

  • Studium der Fachrichtungen BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen, Medizin, Politikwissenschaften, Public Health oder Sozialwissenschaften ist notwendig
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind notwendig
  • Gute Kenntnisse der dänischen Sprache in Wort und Schrift sind wünschenswert
  • Interesse und oder bereits erste Kenntnisse im Bereich der Versorgungsforschung sind wünschenswert
  • sicherer Umgang mit MS-Office
  • selbständiges, sorgfältiges und effizientes Arbeiten, schnelle Auffassungsgabe, Zuverlässigkeit, Flexibilität
  • Erfahrungen im Umgang mit Statistikprogrammen (z. B. Stata, R, SPSS) und mit Datenbanken (wie z. B. PubMed) sind wünschenswert
  • darüberhinaus sind Erfahrungen in der Erstellung von Grafiken und Tabellen (z.B. in Excel) wünschenswert

Wir erwarten von unseren studentischen Hilfskräften Eigeninitiative, Zuverlässigkeit und hohes Engagement. Dem/der zukünftige/n Stelleninhaber*in bieten wir im Gegenzug gute wissenschaftliche Betreuung. Eine Verbindung der Tätigkeit mit einer Diplom-, Master- oder Bachelorarbeit ist ggf. möglich.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Immatrikulationsbescheininung, ggf. Zeugnisse bzw. Notenübersicht)  senden Sie bitte per E-Mail oder Post bis zum 28.02.2020

an

oder

Technische Universität Berlin
Fachgebiet Management im Gesundheitswesen
Sekretariat H80
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe