direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Praxisseminar Versorgungsforschung mit marginalisierten Bevölkerungsgruppen

Qualifikationsziel

Die Studierenden wenden ihr methodisches und theoretisches Wissen in den Bereichen der empirischen Versorgungsforschung und Public Health an. Sie entwickeln hierdurch Einsichten in inhaltliche Aspekte – wie z.B. soziale Determinanten der Gesundheit Geflüchteter - sowie ein tiefergehendes Verständnis für methodologische Herausforderungen und Lösungsansätze.

 

Inhalte

Das Seminar beinhaltet die Planung und Umsetzung eines empirischen Forschungsvorhabens zu Fragen der Gesundheit und medizinischen Versorgung Geflüchteter in Berlin. Das Forschungsprojekt zielt darauf ab, im Kontext von Migration/Flucht nach Deutschland Evidenz zu gesundheitlichen Bedarfen und zum Zugang zu medizinischer Versorgung zu gewinnen. Zu diesem Zweck reflektieren die Studierenden die gesundheitliche und medizinische Versorgungssituation Geflüchteter in Berlin und entwickeln Forschungsfragen. Verschiedene mögliche Forschungsansätze und -methoden werden diskutiert und ein bestehendes Instrument zur empirischen Datensammlung kritisch analysiert, adaptiert und angewendet. Eigene Instrument können entwickelt und ergänzend eingesetzt werden.

In Kleingruppen planen und organisieren die Studierenden sodann eine empirische Feldstudie und setzen diese um: Sie bereiten die Feldarbeit vor, inkl. Koordination mit anderen Beteiligten; und sie sammeln Daten mithilfe o.g. Instrumente. Die Erfahrungen und Herausforderungen der Feldarbeit werden gemeinsam reflektiert. Im Rahmen der Abschlussarbeit (Präsentation vor der Gesamtgruppe und Verschriftlichung als Hausarbeit) analysieren und interpretieren die Studierenden die gesammelten Daten.

Die Teilnahme bedeutet einen hohen Aufwand an praktischer Feldarbeit!

 

Zeit: Mittwochs 14-18 Uhr

Beginn – Ende: 17.10.2018 – 13.02.2019

Turnus: wöchentlich

Ort: Charité Campus Mitte (Raum wird noch angekündigt)

Dozentin: Dr. Nora Gottlieb

Zusatzinformationen / Extras