TU Berlin

Management im GesundheitswesenVogt V, Sundmacher L (2015): Lücken bei der Krebsvorsorge

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Lücken bei der Krebsvorsorge

Autor
Vogt V, Sundmacher L
Journal
Gesundheit und Gesellschaft 5: 37-41

 

 

Zusammenfassung

Krebserkrankungen sind die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Rund 29 Prozent aller Todesfälle bei Männern und 22 Prozent bei Frauen waren im Jahr 2010 auf bösartige Tumore zurückzuführen. Viele Krebserkrankungen sind jedoch heilbar, wenn sie in einem frühen Stadium diagnostiziert werden und die Krebszellen noch nicht metastasieren. Die Krebsfrüherkennung kann die Heilungschancen deutlich verbessern und so die Krankheitsbelastungen sowie die Sterblichkeit reduzieren und gleichzeitig die Lebensqualität erhöhen. 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe